Zum Inhalt springen

Schlagwort: Jusos

Juso-Hochschulgruppe: „Drucksache Bild“ – Wolfgang Storz stellt Bildstudie vor

Auf Einladung der Juso-Hochschulgruppe Erlangen-Nürnberg sowie der Jusos Erlangen und der Jusos Nürnberg stellte Wolfgang Storz in einer gut besuchten Veranstaltung die von ihm zusammen mit Hans-Jürgen Arlt im Auftrag der Otto Brenner Stiftung verfasste Studie »Drucksache „Bild“ – Eine Marke und ihre Mägde« vor, in der die Berichterstattung der BILD-Zeitung zur Griechenland- und Eurokrise im Jahr 2010 analysiert wird.

Nach einer kurzen Vorstellung des Autors durch Keno Kunkel referierte dieser die Grundmuster des Vorgehens der BILD-Zeitung, die sich durch die Reduzierung der komplexen politischen und ökonomischen Vorgänge auf eine einfache Botschaft (»Der faule und korrupte Grieche will das Geld des fleißigen und ehrlichen deutschen Steuerzahlers«), die Arbeit mit Stereotypen, die Dominanz von Meinung statt Information sowie das Prinzip der Reizmaximierung charakterisieren lässt.

Kommentare geschlossen

Jusos: Neuer Vorstand gewählt

Die Jusos im SPD Kreisverband Erlangen haben auf ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Als neuer Vorsitzender wurde der 17-Jährige Gymnasiast Carl Friedrich gewählt (Bild links). Er löst die Vorsitzende Michelle Starck ab, die nicht mehr angetreten ist. Zu seinen StellvertreterInnen wurden Katrin Hurle, Johanna Pfister, Munib Agha und Sven Wille gewählt.

Kommentare geschlossen

Juso-Unterbezirk: Neuer Vorstand gewählt

Auf der Jahreshauptversammlung der Jusos im SPD-Unterbezirk Erlangen wurde die 21-jährige Pädagogikstudentin Julia Engelhardt zur neuen Vorsitzenden gewählt. Dr. Andreas Richter, der nach zehn Jahren nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden kandidierte, wurde für seine langjährige Arbeit gedankt. Zu StellverteterInnen Julia Engelhardts wurden Munib Agha, Sven Fleischer, Katrin Hurle, Matthias Kauzmann, Johanna Pfister und Sven Wille gewählt.

Kommentare geschlossen

Juso Unterbezirk: Massenpetition für den Atomausstieg – Unterzeichnung mit Umweltinitiativen in Erlangen

Anläßlich der zur Zeit laufenden Massenpetition der BayernSPD für den Atomausstieg an den Bayerischen Landtag sammelte der Unterbezirk Erlangen der Jusos am Samstag in Erlangen Unterschriften. „Nachdem erst kürzlich der Jahrestag des Super-GAUs von Tschernobyl, der die verheerenden Auswirkungen einer nie 100-%-ig beherrschbaren Technik, gezeigt hat, war, nehmen wir dies zum Anlass, weiter auf die Gefahren der Atomenergie hinzuweisen“, teilte der Unterbezirksvorsitzende Andreas Richter mit.

Kommentare geschlossen

Jusos: Philipp Dees neuer Juso-Landesvorsitzender

Michelle Starck
Philipp Dees

Auf der Landeskonferenz 2010 der Jusos Bayern am 17./18. April in Straubing wurde der 28-jährige Erlanger Wirtschaftswissenschaftler Philipp Dees mit 53 zu 45 Stimmen gegen die amtierende Vorsitzende Marietta Eder (Unterfranken) zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Den Schwerpunkt der inhaltlichen Arbeit des Juso-Landesverbands Bayern in diesem Jahr sieht Philipp Dees vor Allem in den Themen der Gleichstellungspolitik sowie der gesellschaftlichen Integration.

Außerdem wurde die 21-jährige Erlanger Buchhändlerin und Juso-Kreisvorsitzende Michelle Starck neu als Stellvertreterin in den Juso-Landesvorstand gewählt.

Kommentare geschlossen

Juso-Hochschulgruppe erklärt sich solidarisch mit den Streikenden

Die Juso-Hochschulgruppe Erlangen-Nürnberg unterstützt die Demonstrationen und Hochschul-Besetzungen zum bundesweiten Bildungsstreik 2009. Die Entwicklungen des heutigen Tages waren längst überfällig und absehbar. Ein stetig sinkendes Bildungsniveau bei gleichzeitig steigenden Bildungshürden müssen zwangsläufig zu Protesten führen.

Kommentare geschlossen

Jusos Erlangen zum Bildungsstreik

Stell‘ dir vor, du wachst auf und das bayerische Bildungssystem ist gerechter und demokratischer geworden, es gibt kein G8 mehr, Studiengebühren und das dreigliedrige Schulsystem sind abgeschafft, jeder darf einen Master machen, der Leistungsdruck und die Verschulung der Studiengänge wurden abgebaut, es werden alle Schülerinnen und Schüler gefördert statt wenige Eliten, die Klassen sind kleiner, es gibt mehr LehrerInnen, die SchülerInnen und StudentInnen haben echte Mitspracherechte, Bildung ist keine Ware mehr, sondern wieder Selbstzweck…

Kommentare geschlossen

Abschlussveranstaltung der Austellung „Tschernobyl – Verdrängte Katastrophe?“ des Juso-Unterbezirks

tscherno1 (45k image)
Magdalena Lieb und Christian Schramek

Auf der Abschlussveranstaltung zur Ausstellung „Tschernobyl – Verdrängte Katastrophe?“ des Unterbezirks Erlangen der Jusos in der SPD am 27. August wurden in einem multimedialen Vortrag von Christian Schramek und Magdalena Lieb von der Uni Regensburg die gesundheitlichen, psychischen und sozialen Folgen des Reaktorunfalls erläutert. Beide waren an der Exkursion der Uni Regensburg zum Unglücksort beteiligt. Schramek leitete das vorbereitende Seminar.

Kommentare geschlossen